Zur TTIP DEMO nach Berlin

Media

Teer im Shampoo, Gentechnik in pflanzlichen Lebensmitteln oder Tierversuche für die Bodylotion: Viele Jahre haben Menschen dafür gekämpft, dass wir damit nichts mehr zu tun haben. Mit TTIP (Transatlantic Trade and Investment Partnership) droht die Rückkehr.

Im Herbst 2015 geht die Auseinandersetzung um die Handels- und Investitionsabkommen TTIP und CETA in die heiße Phase.

Beide Abkommen drohen Demokratie und
Rechtsstaatlichkeit zu untergraben und auszuhebeln. Es ist höchste Zeit, unseren Protest gegen die Abkommen auf die Straße zu tragen! Mit einer bundesweiten Großdemonstration werden wir am 10. Oktober in Berlin ein kraftvolles Zeichen setzen.

Wir fordern: TTIP & CETA stoppen! – Für einen gerechten Welthandel
 

Akteure aus Politik und Wirtschaft drängen darauf, das Handelsabkommen zwischen den USA und der EU abzuschließen. Mehr Wohlstand lautet die Verheißung, doch tatsächlich geht es nur um eines: deregulierte Märkte. Denn das Transatlantische Freihandels- und Investitionsabkommen soll alles abbauen, was den freien Fluss von Waren und Dienstleistungen zwischen den beiden Wirtschaftsräumen behindert.

Dadurch stehen die höheren Standards in der EU zum Schutz von Umwelt und Verbrauchern auf dem Spiel. „Die Verschärfung des EU-Chemikalienrechts oder Essen ohne Gentechnik haben die Verbraucher mit großem Engagement durchgesetzt– gemeinsam mit Organisationen wie Greenpeace“, sagt Matthias Flieder, Experte für TTIP bei Greenpeace. „TTIP gefährdet all diese Errungenschaften.“


 

Demo-Sonderzüge – noch können Tickets ab Marburg gebucht werden!

Ein starkes Signal: Fünf Sonderzüge werden zur Demonstration nach Berlin fahren. >>> Jetzt dein Tickets buchen!

Deine Reisplanung - und für alle Freunde gleich mit gibt's hier
Sonderzüg nach Berlin (Hin- und Rückfahrt)
Frankfurt – Gießen – Marburg – Kassel-Wilhelmshöhe – Göttingen – Berlin UND ZURÜCK!

http://ttip-demo.de/anreise/sonderzuege/

 

Machen auch Sie mit: www.ttip-unfairhandelbar.de

Tragen Sie Ihre Meinung auch auf die Straße – und zwar am 10. Oktober auf einer großen Demonstration in Berlin: ttip-demo.de

Denn Widerstand lohnt sich, die Politik ist gepalten. Und selbst der Chef des Bundesverbands der Industrie (BDI) forderte jüngst, die hohen Standards in Europa nicht zu gefährden. Sorgen Sie dafür, dass unsere Stimme noch lauter wird!