Fahrraddemo Dannenröder Wald

Media

Setzt euch während der AKTIONSTAGE vom 19. bis 21.06.2020 gemeinsam mit uns für den Erhalt des Dannenröder Waldes ein!

---> Freitag, 19.06. um 16 Uhr: Kundgebung, Redebeiträge und Aktivitäten vor dem Erwin Piscator Haus Marburg
--> Sonntag, 21.06. um 10 Uhr: Fahrraddemo zum Dannenröder Wald zum Waldspaziergang, Treffpunkt Hbf Marburg


Mit einer #Kundgebung am Freitag in #Marburg und einer #Fahrraddemo am Sonntag zum Dannenröder Wald machen die Marburger Klimagerechtigkeitsgruppen Fridays for Future - Marburg,
Klimagruppe Marburg, Extinction Rebellion Marburg und Greenpeace Marburg auf den unverantwortlichen Plan der hessischen Landesregierung aufmerksam, den Dannenröder Wald für den Ausbau der #A49 zu roden!

**21.06. Fahrrad-Demo nach Dannerod zum Waldspaziergang**

**Treffpunkt 10 Uhr Hbf Marburg**


Am Sonntag rufen wir zu einer gemeinsamen Fahrradtour zum Dannenröder Wald auf und wollen damit unsere Forderung nach einer Verkehrswende und dem Erhalt des Dannenröder Waldes über die Straßen und durch die Dörfer tragen. Schmückt eure Räder, packt Proviant ein und rauf auf die Sattel!

Ablauf:
- 10 Uhr: Start vor dem Hbf in Marburg (pünktlich)
- 10:00-11:30 Erste Teilstrecke: über Cölbe nach Kirchhain
- 11:30-12:00 Pause und Kundgebung auf dem Marktplatz in Kirchhain. Hier können noch weitere Radfahrer*innen dazukommen, die mit dem Zug nach Kirchhain anreisen
- 12:00-13:30 Zweite Teilstrecke von Kirchhain nach Dannerod
- 14:00 Waldspaziergang
- Selbstständige Abreise (z.B. mit dem Rad nach Stadtallendorf und dann mit dem Zug nach Marburg)

Die Strecke ist insgesamt 30km lang.

 

+++Was ist der Grund für die Aktionstage und unseren Protest?+++

In Zeiten der #Klimakatastrophe und des #Waldsterben einen gesunden Wald wie den #DannenröderWald im Kreis #Vogelsberg für ein veraltetes Verkehrskonzept wie dem Ausbau einer Autobahn zu roden, scheint völlig bizarr. Noch dazu befindet sich der Wald inmitten eines Trinkwasser- und Flora-Fauna-Habitat Schutzgebiet. Das stellt für die hessische Landesregierung allerdings kein Hindernis dar und genehmigte den weiteren Ausbau der Autobahn A49.

Jahrzehntelang kritisieren lokale Bürger*innen-Initiativen, Umweltverbände und Parteien das Vorhaben schon. Als es im Oktober 2019 allem Protest zum Trotz zur Rodung durch die beauftragte Baufirma DEGES kommen sollte, besetzten entschlossene Aktivist*innen den Wald und retteten ihn damit buchstäblich in letzter Minute vor der Säge.

Die Marburger Gruppen für #Klimaschutz und #Klimagerechtigkeit fordern: Keine Rodung des Dannenröder Waldes und den Stopp des Ausbaus der A49! Stattdessen eine entschiedene Verkehrs- und Mobilitätswende und den Schutz aller gesunden Wälder.

Setzt euch gemeinsam mit uns ein, macht euch stark und seid laut für das #Klima und eine umwelt- und sozialgerechte #Verkehrswende!

#ClimateActionNow #ClimateJustice #keineA49 #dannibleibt #waldstattasphalt #Waldschutz